Oh Welt Verein, mein Welt Verein…

1
Schaut man als eingefleischter Welt Vereinsler dieser Tage auf die Tabelle, könnte man meinen, man wäre im falschen Film. Der Welt Verein auf einem Abstiegsplatz – das kann doch wohl nicht wahr sein. Und ja, wäre ich nicht selbst schon dabei gewesen, würde auch ich meinen Augen nicht trauen. Aber Freunde, wir spielen ja nicht erst seit gestern Fußball und so wissen wir, dass dies auch nur eine Momentaufnahme ist und der Welt Verein sich wie gewohnt selbst am Schlawittchen packt und – so Fußballgott will – sogar auf einem unglaublichen 6. Platz noch den Aufstieg schafft. Weil wenn, dann schafft das nur der Welt Verein.

Bein-Verein

Bein-Verein

Weiterlesen

Pokal interessiert eh keinen…

1

Was gibt es schöneres, als sich an einem völlig verregneten Samstagmorgen in Richtung Westend aufzumachen, um im (für den Welt Verein bisher wenig Erfolg bringenden) Holger-Blichmann-Pokal die 1. Runde zu absolvieren?! Das dachte sich vermutlich auch der angesetzte Schiedsrichter und blieb kurzer Hand im Bett. An dieser Stelle dann nochmal vielen Dank an den netten Herren der angrenzenden Sportlerklause, der den Job übernahm und sehr routiniert pfiff.  Der Gegner, unser Ligakonkurrent die Britischen Löwen II, war stark in die Saison gestartet, nach 4 Spieltagen ungeschlagen und musste bis dato erst 2 Gegentore hinnehmen. Uns erwartete also ein kompakter Gegner, der im Namen der Queen alles für den Sieg geben würde.  Weiterlesen

100 Jahre sind einfach nicht genug

Akazie
Am 1. Spieltag der neuen Saison trafen die Schildkröten auf die Jungs von Akazie und sollten von Ihrer Altersweisheit nicht profitieren.
Pünktlich zum Saisonstart war Ben wieder einsatzbereit und fand sich zugleich in der Startelf wieder.
Die Verantwortung der Binde wollte er am 1. Spieltag nicht gleich übernehmen, so dass Basti, mit der Weile mit reichlich Kapitänserfahrung ausgestattet, die Truppe angeführt hat.
In der Innenverteidigung kamen wir mit Ben, Listi und Marcus I auf über 100 Jahre Lebenserfahrung.

Weiterlesen

Zweiter Testbericht: Maschine läuft

Der zweite Test nach der Sommerpause startete unter nur leicht entspannteren Bedingungen: Anpfiff ca. eine Stunde später, einen (in Zahlen: 1) Auswechselspieler und einen Gegner, der mit nur zwei Wechslern nicht gnadenlos in Überzahl war. Allerdings stand dieses mal auch erheblich mehr auf dem Spiel: Es ging gegen unseren Lieblingserzfeind Ranzig Pummelsburg und daher natürlich auch um den obligatorischen Kasten Bier.

Rien ne va plus!

Rien ne va plus!

Weiterlesen