Wenn die Nachspielzeit ein Nachspiel hat

1

Das letzte Heimspiel der Saison war mal wieder besonders unterhaltsam. Und da diesem Ereignis leider nur wenige beiwohnten, hier noch einmal das Wesentliche in der gebotenen Kürze:

Unser Gegner hieß Akazie und hatte in dieser Saison bekanntlich einiges an Lehrgeld bezahlt. 11 Spiele wurden mit 0:6 gegen sie gewertet. Seitdem befinden sie sich auf rasanter Aufholjagd, um dem Abstieg in letzter Sekunde noch zu entkommen, nur eine weitere Niederlage bei 6 Siegen und 2 Unentschieden ließen die Jungs weiter vom Nichtabstieg träumen.

Entsprechend motiviert und pünktlich erschien unser Gegner, die Schildkröten trudelten da schön mit deutlicher Verzögerung ein, der Schiedsrichter entschloss sich der Brisanz des Spiels vollständig aus dem Weg zu gehen und blieb zu Hause. Entsprechend der Statuten des Berliner Fußballverbands hatte Akazie das Recht einen Unparteiischen zu stellen, den, wie sich zeigte, eine keineswegs leichte und auf jeden Fall undankbare Aufgabe zukam.
Weiterlesen

Stern: 0 – Welt-Verein: 4

1Gegen den Tabellenletzten gab es eigentlich nix zu gewinnen, sondern nur drei Punkte zu verlieren. So verwundert es auch nicht, dass die ersten torlosen 60 Minuten doch schon zu etwas Nervosität auf dem Feld und daneben geführt haben. Am Ende gab es jedoch einen verdienten 0:4 Erfolg des Welt-Vereins, der mit folgender Elf erkämpft wurde:

Aufstellung

Aufstellung

Weiterlesen

Rumble gegen Rummelsburg

0

Und es ist wieder Derby-Zeit. Und wieder geht es um alles: Wer ist der König der Fischer und wer kriegt den Kasten? Es sollte ein mittelschönes Spiel werden, das aus Welt-Vereins-Sicht seine entscheidende Momente am Ende hatte.

Und wieder besiegelt der Handschlag die Bier-Wette

Und wieder besiegelt der Handschlag die Bier-Wette

Weiterlesen