Mit 10 gg 8 dann doch lieber Kleinfeld

Am Sonntag, den 31.8.2014, hieß es für die reinen Welt-Vereinler vom reinen Welt-Verein Antreten zum letzten Testspiel vorm Saisonstart. Gegner war der SG Cherusker 90 und gespielt wurde am Vorarlberger Damm in Schöneberg. Vor Ort stellte sich raus, dass die Cherusker nicht genug Spieler zur Verfügung hatten, um ein Team mit 11 Spielern aufzustellen. So einigte man sich sich auf die Schnelle das Spiel auf Kleinfeld auszutragen.
Für den reinen Welt-Verein waren Peter, Marcus 1&2, Wladi, Bernd, Zmuda, Robert 2&4, Hacker und Felix pünktlich angetreten. Das sind 10; macht bei 6 Feldspielern plus Torwart Hacker 3 Wechsler. Ebenso dabei natürlich der reine Welt-Vereins-Trainer Maddin aka Locke der Boss. Also waren die Weichen für ein fröhliches Hin und Her mit fröhlichen Ein- und Auswechselungen gestellt.

Dem reinen Welt-Verein gelang es über weite Strecken dem Druck des Gegners stand zu halten. Diese hatten zwar mehr vom Spiel und die besseren Torchancen, in Führung lag aber die meiste Zeit der Welt-Verein. Zur Halbzeit stand es dementsprechend 4:3 für den Welt-Verein. Die Tore erzielten dabei, jeweils nach toller Vorbereitung, Marcus 2 zum 1:0, Robert 2 zum 2:1, Wladi zum 3:1 sowie Bernd zum 4:2.

In der 2. Halbzeit schafften es die Cherusker den Rückstand wett zu machen und gingen sogar mit 5:4 in Führung. Das konnte und wollte der Welt-Verein nicht auf sich Sitzen lassen und legte in Form von Bernd nach. 6:5 für den Welt-Verein! Jetzt waren die Cherusker wieder am Zug und stellten mit 2 Toren den Endstand von 7:6 her.

Eigentlich als Test-/Vorbereitungsspiel auf Grossfeld gedacht, ergab sich aus Ermangelung bereiter Spieler ein zeitweise neckisch geführtes Kleinfeld-Freundschaftsspiel.

IMG_1255

Besonders schönes Exemplar eines reinen Welt-Hackers…musste heute zwar sieben mal hinter sich greifen…der Gegner raufte sich allerdings auch ca. 25 mal die Haare, weil Hacker hielt

Tore:
Halbzeit 1
1:0 Marcus 2 (Robert 2)
2:1 Robert 2 (Marcus 2)
3:1 Wladi (Marcus 2)
4:2 Bernd (Wladi)

Halbzeit 2
5:5 Bernd (Zmuda)
6:5 Bernd (Zmuda)

Gelbe Karten: Bernd (2. Hlbzt)
Rote Karten: keine

by Felix